Dritter "Leipziger LandTag" in Markranstädt

350 Gäste zählte der diesjährige Leipziger LandTag in der Markranstädter Stadthalle. Die Verwaltungsgemeinschaft Markranstädt/Großlehna hatte unter den Mitbewerbern das Rennen gemacht. Vor allem mit ihrem eingereichten Förderprojekt, der Sanierung des geschichtsträchtigen Schlosses Altranstädt, hatte sie den Stiftungsrat überzeugt. Überzeugend war dann auch die Rede der Bürgermeisterin Frau Radon zum Engagement der Gemeinde um den Erhalt des Schlosses. Neben diesem Förderprojekt wurden auch alle anderen von der Stiftung in 2004 geförderten Projekte den Gästen präsentiert. Zahlreiche Vereine aus Markranstädt umrahmten die Veranstaltung kulturell. Eine Nachbildung des Altranstädter Schlosses zierte das reichhaltige Büfett. Die Hotmakers aus Borna spielten anschließend zum Tanz auf.


Förderprojekte:
28 000,00 € - Stadtverwaltung Markranstädt