Förderprojekte 2003

Neuer Stoff für Leseratten

Bibliotheken liegen Dr. Erich Loest besonders am Herzen. Aber sie kommen in Zeiten knapper Kassen auch besonders kurz. Deshalb regte der Schriftsteller und Leipziger Ehrenbürger die Aktion "Helft den Bibliotheken im Landkreis" an. Unter seiner Fürsprache wählte die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land sieben öffentliche Einrichtungen aus und bestückte sie mit Büchern im Gesamtwert von ca. 5.000 Euro.

Der Stein der Reiter

Steine sind Zeugen der Vergangenheit. 140 Jahre ist es her, dass der Schriftsteller Theodor Apel Steine auswählte, um an die gewaltige Schlacht vor Leipzigs Toren, die Völkerschlacht, zu erinnern. An diese Tradition knüpft der Verein "Historisches Torhaus zu Markkleeberg 1813" e. V. an. Die Mitglieder setzten nun auf dem Friedhof Markkleeberg-Ost den 49. Apelstein. Wie die anderen Sandsteine erinnert auch dieser an die Position eines wichtigen Militärverbandes. Der 49. Apelstein steht für 3.000 Reiter des Kavalleriekorps Kellermann. www.voelkerschlacht1813.de

Vom Sonnenlicht zur Energie

Das Gymnasium "Rudolf-Hildebrand-Schule" in Markkleeberg denkt besonders umweltfreundlich. Neueste Zierde ist u. a. die Photovoltaikanlage, deren Installierung durch die Stiftungsförderung möglich wurde. Sie übernimmt an sonnigen Tagen das Heizen, denn bei dem Vorgang wird Sonnenlicht in Strom ungewandelt. Die Prozedur ist nicht nur frei von Kohlendioxidausstoß, sondern auch noch nützlich für den Physikunterricht. Da haben die Kids das Beispiel für Energieumwandlung direkt vor der Nase. 

Patrouillenritt und Reiterspiele

Auch 2003 gehörte der Patrouillenritt fest in das Programm des Interessenvereins Völkerschlacht bei Leipzig und des Soziokulturellen Zentrum KuHstall. Start und Ziel war das Schloss Güldengossa. Der Orientierungsritt mit integrierten Reiterspielen wurde gekrönt vom Kavallerieball am Abend. Die Förderung der Veranstaltung durch die Stiftung ermöglichte auch die Teilnahme von Gästen aus Osteuropa. www.voelkerschlacht1813.de

KUS(S) für junge Bands

Junge Musiker haben es schwer. Um ihnen den Start zu erleichtern, schuf das Soziokulturelle Zentrum KuHstall den "live on stage - Newcomer Bandcontest". Erstmals gab es in 2003 ein Sommercamp, bei dem natürlich in die Saiten gehauen wurde. Die jungen Musiker konnten sich auch über Finanzierungsmöglichkeiten, GEMA und Musikrecht informieren. Das Interesse war gigantisch. 140 Bands hatten sich für das Sommercamp beworben - 17 kamen ins Finale. Die Stiftung stellte den Sonderpreis "KUS-Award" zur Verfügung.

140 Stufen für den Vogelschutz

Die hat Ronny Leuschner von der Fachgruppe Naturschutz Borna des Naturschutzbundes (NABU) erklommen, um den Brutkasten einer Schleiereule zu reinigen. Die Kästen von Eulen und Turmfalken hängen oftmals in den Dachböden von Kirchen. Jahrelang kümmerte sich niemand um die 20 Bauten im Raum Borna und Geithain. Dabei sind die Kästen für den Erhalt der seltenen Vögel wichtig. Mit Unterstützung der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land wurden sie nun gereinigt und repariert. www.nabu-sachsen.de


Förderprojekte:
4 227,39 € - Bibliotheken im Landkreis
3 000,00 € - Förderverein "Historisches Torhaus zu Markkleeberg 1813“ e. V.
6 600,00 € - Stadtverwaltung Markkleeberg
7 500,00 € - KuHstall e. V. Großpösna