Kabarett am 03.06.2012 in Borna: Wer lässt sich gern auf die Schippe nehmen?

Oder: Wenn der Onkel der Vater des Enkels der Oma ist…

Das Leipziger Kabarett "Sanftwut" gastiert mit "Die Sippe auf der Schippe" in Borna.

An einem hoffentlich schönen Sonntag (3. Juni 2012, 18:00 Uhr, Bürgerhaus "Goldener Stern") gibt sich ein außergewöhnliches kabarettistisches Ensemble die Ehre. Dank der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig/Mundartinstitut gastiert das gern gesehene Leipziger Kabarett mit seinem aktuellen Programm. Ausgelassene Fröhlichkeit und schwarzer Humor sind wichtige Zutaten. Wir möchten nicht alles verraten. Doch der Hinweis auf die gute alte Patchworkfamilie darf nicht fehlen. Sie ist nicht mehr aus dem Leben wegzudenken - also hielt sie bei Sanftwut Einzug. Moni (Uta Serwuschok) und Manni (Thomas Störel) agieren teilweise in grell farbiger Ballonseide. Alle Texte dachten sich Uta Serwuschok und Thomas Störel aus. Als verschmitzter Fettbemmenverkäufer und Chef des Sanftwut-Theaterkneipchens überzeugt Dirk Payer. Er trieb schon als Kind im Kabarett, in Tanzgruppen und im Chor sein Unwesen. Wetten, dass er in Borna Getränke parat haben wird?

Das Trio beschäftigt sich musikalisch-wortstark mit dem Heiligtum der Deutschen - der Familie. Scheinheilig fragt man, warum sich so viele davon im Streit befinden, ob die Gesellschaft versagt hat und welche Modelle künftig helfen. Die Dialoge zeichnen sich durch urigen Witz und, wie immer bei Sanftwut, Lachgarantie aus.

"Die Sippe auf der Schippe" heißt: geboten wird ein buntes und solides Programm, das den Zuschauern gefallen wird. Man muss kein Hellseher sein, um vorauszusagen, dass diese "Familienbande" in Borna ihre Fans finden wird.

Karten erhalten Sie hier:
Stadt- und Touristinformation
Markt 2
04552 Borna


Förderprojekte:
8 000,00 € - Institut zur Bewahrung der sächsischen Mundart