PM vom 07.05.2018: Restaurierter Gedenkort für Kriegsgefallene

Bürger von Weideroda erhalten saniertes Denkmal

Leipzig/Pegau, der 7. Mai 2018. Mithilfe einer Förderung über 2.000 Euro der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig konnte im April ein Denkmal für Kriegsgefallene restauriert werden. Der Gedenkstein im Pegauer Ortsteil Weideroda wartet schon etliche Jahre auf die dringend benötigte Aufarbeitung. Jetzt endlich wurde das Fundament gerichtet und auch die Namen der Kriegsgefallenen sind wieder gut lesbar. "In kleinen Orten mit wenigen Kriegsopfern ist auch die Erinnerungsarbeit oft auf einige wenige Engagierte beschränkt", erklärt Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Sparkassenstiftung und Direktor Stiftungen der Sparkasse Leipzig: "Umso mehr freuen wir uns darüber, dass die Stadt Pegau die Denkmalsanierung gerade in den ländlichen Ortsteilen als ihre Aufgabe ansieht - insbesondere auch noch 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs."

Das Denkmal in Weideroda erinnert an fünf während des Ersten Weltkrieges gefallene Bürger aus Weideroda. Über die Jahrzehnte war der Gedenkstein stark verwittert, die Schrift unlesbar geworden. Auch das Fundament war bereits abgegangen, weshalb das gesamte Denkmal gefährlich schief stand. Im April dieses Jahres konnten die langersehnten Restaurierungsarbeiten durchgeführt werden: Die Schriftplatte wurde gereinigt und die Inschriften neu aufgebracht. Auch der Sockel wurde gerichtet und neu verputzt. Um für einen angemessenen Gedenkort zu sorgen, wurde zudem eine Beetanlage um den Gedenkstein herum angelegt.

Mit dem Ergebnis ist auch der Amtsleiter des Pegauer Bauamts, Gunter Grothe, höchst zufrieden. Er erklärt: "Die Denkmäler in den dörflichen Gebieten sind schon länger Gesprächsthema bei der Stadt, doch eine großangelegte Restaurierung ist allein nicht ohne Weiteres zu stemmen." Möglich sei das erst durch die Unterstützung der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land geworden. "Eine solche Förderung hilft uns sehr dabei, diese Gedenkorte zu erhalten. In Weideroda war es wirklich an der Zeit", so Grothe.

Nach der Restaurierung eines Denkmals im Pegauer Ortsteil Großstorkwitz im vergangenen Jahr ist das Objekt in Weideroda bereits das zweite durch die Sparkassenstiftung geförderte frisch restaurierte Denkmal im Stadtgebiet von Pegau.

Kontakt: Gunter Grothe, Amtsleiter Bauamt Pegau, grothe.bauamt@pegau.de,
Tel. 034296/98016



Förderprojekte:
2 000,00 € - Stadtverwaltung Pegau