PM vom 16.11.2017: Wiedereinweihung der Benndorfer Gedenktafel

Geförderte Restauration eines Gefallenen-Denkmals konnte endlich abgeschlossen werden

Leipzig/Frohburg/Pegau, der 16. November 2017. Zwei Denkmale, die mit Hilfe von Förderungen der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig restauriert wurden, werden am Sonntag, dem 19. November - dem Volkstrauertag - feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Im Frohburger Ortsteil Benndorf sind die Arbeiten an der Gedenktafel für die Gefallenen des 1. Weltkriegs abgeschlossen, die mit 6.000 Euro gefördert wurden. In Großstorkwitz, Ortsteil der Stadt Pegau, erfuhr die Sanierung des Denkmals für die Gefallenen des 1.  Weltkriegs eine Förderung von 3.500 Euro. "Solche Denkmäler sind vor allem für die im Ort ansässigen Familien wichtige Erinnerungsorte", erläutert Stephan Seeger, Geschäftsführender Vorstand der Stiftung: "Deshalb unterstützen wir regelmäßig lokale Initiativen, die sich um einen angemessenen Ort des Gedenkens bemühen."


In Benndorf sind nach der Restaurierung nun die 21 Namen von den aus Benndorf stammenden Männern, die im 1. Weltkrieg gefallen sind, wieder lesbar. "Um die Originalschrift wieder herzustellen, wurde der gesamte Stein abgeschliffen und so eine circa zwei Zentimeter dicke Schicht abgetragen", erklärt Denis Brauße vom Förderverein Rittergut Benndorf e. V., der sich die Sanierung zum Ziel gesetzt hatte. Neu hergestellt wurde zudem ein Jahreszahl-Ornament oberhalb des Denkmals: "Hier war der Porphyr einfach zu zerstört, sodass er nicht zu retten war", so Brauße. Damit der neue Glanz eine lange Zeit bestehen bleiben kann, wurde zudem eine neue Abdeckung über dem Denkmal als Regenschutz errichtet. Pünktlich zum Volkstrauertag wird der Gedenkstein an der Kirche nun auch mit der Benndorfer Bevölkerung eingeweiht.

In Großstorkwitz war die Oberfläche des um 1920 entstandenen Denkmals für die Gefallenen des 1. Weltkriegs über die Jahre akut beschädigt worden. Hier übernahm die Stadtverwaltung Pegau die Aufgabe, sich um eine Sanierung zu kümmern. "Das Denkmal wurde vollständig abgebaut und in die Werkstatt transportiert", erklärt Gunter Grothe, Leiter des Bauamts der Stadtverwaltung Pegau. Dort war es mitsamt der Figur vollständig gereinigt und verschliffen worden. Zudem wurden aus Basalt drei neue Schriftplatten mit den Namen der Gefallenen gefertigt. Nach der Fertigstellung im Sommer wird das Denkmal nun auch "offiziell" an die Einwohner von Großstorkwitz übergeben.

Einweihung Gedenktafel Benndorf:
19. November 2017, ab 10:00 Uhr
Kontakt: Herr Denis Brauße, Förderverein Rittergut Benndorf e.V., Tel. 034348 - 600040

Einweihung Denkmal Großstorkwitz:
19. November 2017, ab 14:00 Uhr

Kontakt: Gunter Grothe, Stadtverwaltung Pegau, Tel. 034296-98016


Förderprojekte: