Kabarett der Sonderklasse

Eine Große des deutschen Kabaretts

Ja, sie ist in Borna und zwar im Stadtkulturhaus am Sonnabend, dem 21. Mai 2011, 20:00 Uhr. Wer?

Gisela Oechelhaeuser!

Das sind 37 Jahre Kabarett - das ist das Erleben von zwei Gesellschaften mit nur einem Leben! Der Störsender Gisela Oechelhaeuser macht ein Best-of-Programm? Die Zeit verlangt's! Nix mit aufwärmen! Aber warum neue Texte, wenn die alten immer aktueller werden? Warum neue Figuren, wenn die Menschen bleiben, wie sie sind? Ein neuer Blick auf Altes ist ein alter Blick auf Neues.

Und wem das zu philosophisch ist, der freue sich auf Hildchen Waldmeister, die gestern mit ihrem Schnaps die Mauer einstürzen ließ, auf die 99-jährige Adelheid Müller, die morgen mit ihrem Eierlikör den Kapitalismus besiegt und auf die LIDL-Verkäuferin Valentina, die schon heute trocken feststellt, dass es eben so ist wie ist, weil es eben so ist wie es ist.

Ein Best-of? Eine Reprise? Eine Wiederholung? Denkste! Gisela Oechelhaeuser! Die Zeit verlangt's! mit Texten von Gisela Oechelhaeuser, die mit "Hiergeblieben! Leben in Geschichten" auch ein lesenswertes Buch - mittlerweile handelt es sich um eine Rarität - im Eulenspiegel Verlag vorgelegt hat. Die Oechelhaeuser spielt des weiteren Texte von Inge Ristock und Philipp Schaller. Sie sollten die Gemeinschaftsveranstaltung der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig/Institut zur Bewahrung der sächsischen Mundart mit dem Stadtkulturhaus Borna mitnichten verpassen.


Förderprojekte:
10 000,00 € - Institut zur Bewahrung der sächsischen Mundart