Projektunterstützung: Digitales Leipziger Verlagsmuseum / Digitalisierung des Loest-Archivs

Universität Leipzig / Institut für KMW / Buchwissenschaft

Jahr der Förderung: 2011, Fördersumme: 6 000,00 €

Erich Loest, unbestreitbar einer der herausragendsten deutschen Autoren der Gegenwart und Chronist der Wendezeit, überließ der Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig 2007 seinen umfangreichen literarischen Vorlass. Dieser umfasst u. a. Loests Briefverkehr mit Wolf Biermann, Günter Grass, Marcel Reich-Ranicki u. v. a. m., Notizen und Manuskripte u. a. von Werken wie „Völkerschlachtdenkmal“ oder „Durch die Erde ein Riss“ und auch Aktenmaterial der DDR-Staatssicherheit. Im Rahmen eines studentischen Projektes der Buchwissenschaft Leipzig, welches die Stiftung förderte, wurde der Nachlass digitalisiert und aufbereitet. Wichtige Dokumente liegen nun als Digitalisat vor und können nach vorheriger Anmeldung bei der Stiftung eingesehen werden. Sie wurden zusätzlich durch ein Register erschlossen.

Förderempfänger
Universität Leipzig / Institut für KMW / Buchwissenschaft

Postanschrift
Universität Leipzig / Institut für KMW / Buchwissenschaft
Burgstraße 21
04109 Leipzig
Zugehörige Nachrichten: