Rekultivierung der Kulkwitzer Lachen

Naturschutzbund NABU – Landesverband Sachsen e. V.

Jahr der Förderung: 2001, Fördersumme: 5 112,92 €

Im Nordwesten des Altkreises Leipziger Land befindet sich am Rande einer stillgelegten Spülkippe der Stadtwerke Leipzig ein kleines Areal von nicht ganz 40 Hektar Größe - das Naturschutzgebiet der Kulkwitzer Lachen. Das Feuchtgebiet bietet zahlreichen, teils bedrohten Tierarten Schutz. Vor allem Vogel- und Amphibienarten wie Drosselrohrsänger, Neuntöter, Rotbauchunke, Kreuzkröte oder Tüpfelralle sind hier heimisch. Aber auch viele Sing- und Greifvogelarten nutzen das Terrain als Rastplatz.

Seine Entstehung verdankt das Gelände dem Braunkohletagebau. Durch Bodensenkungen entstand ein sogenannter "Grundwasserberg", der die Lachen mit genügend Feuchtigkeit versorgt. Der kleine See droht jedoch wegen zu starker Sonneneinstrahlung "umzukippen".

Mit umfangreichen Maßnahmen soll das Zuwachsen der restlichen Wasserflächen verhindert werden. Die ersten Rekultivierungsmaßnahmen unterstützt die Kultur- und Umweltstiftung mit rund 5.113 Euro.


Förderempfänger
Naturschutzbund NABU – Landesverband Sachsen e. V.

Postanschrift
Naturschutzbund NABU – Landesverband Sachsen e. V.
Löbauer Str. 68
04347 Leipzig
Zugehörige Nachrichten: