Schwerpunktförderung Projekt Rötha 2013: 2012: Schlosspark und Architekturwettbewerb

Förderverein Rötha - Gestern. Heute. Morgen. e. V.

Jahr der Förderung: 2012, Fördersumme: 50 000,00 €

Als Carol von Friesen 1592 das Rittergut in Rötha erwarb, ahnte er nicht, dass an seinem Wohnsitz einmal europäische Geschichte geschrieben würde. Im Jahr der Völkerschlacht kamen hier 1813 der russische Kaiser Alexander I., der österreichische Kaiser Franz I., der preußische König Friedrich Wilhelm III., Fürst Metternich, General Schwarzenberg und weitere wichtige Vertreter zusammen, um sich in der später so genannten „Völkerschlacht“ gegen Napoleon zu verbünden. Dieser historischen Wichtigkeit des Anwesens wurde im Lauf der Jahrhunderte, vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, kaum Rechnung getragen. Die Familie von Friesen wurde von der sowjetischen Besatzungsmacht enteignet. Das Gebäude verfiel, wurde schließlich 1969 gesprengt und abgetragen; der seinerzeit wichtigste englische Landschaftsgarten der Region verwilderte. Zum 200. Jahrestag der Völkerschlacht im Jahr 2013 hat sich der Förderverein „Rötha – Gestern. Heute. Morgen e. V.“ das Ziel gesetzt, die europäische Bedeutsamkeit des Schlosses und damit auch der Stadt Rötha selbst wieder erlebbar zu machen. Dieses ebenso wegweisende als auch nachhaltige Engagement des Vereins unterstützt die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig und fördert mit 200.000 Euro – der größten Zuwendung in der bisherigen Stiftungsgeschichte – folgende Projekte exklusiv: die Restauration des Schlossparks, die Maßnahmen und Projekte zur künftigen Entwicklung des Schlossareals und die Ausgestaltung der Gedenkveranstaltungen zum Jahrestag selbst. Bereits im Jahr 2011 unterstützte die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land mit Blick auf den 200. Jahrestag der Völkerschlacht den Verein und förderte Grabungen rund um das Schloss. Diese brachten Mauern und slawische Keramik zutage, die es nun der Geschichte gebührend zu präsentieren gilt. Dazu hat der Förderverein Rötha geplant, im Vorjahr des 200. Jahrestags der Völkerschlacht im Rahmen der „denkmal 2012″ der Leipziger Messe ein Wettbewerbsverfahren „Zukunft durch Erinnerung“ für die Gestaltung des Schlossareals einzuberufen. Aus den dort gewonnen Erkenntnissen soll 2013 eine Ausstellung gestaltet werden. An die Förderung der Grabung anschließend unterstützt die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land deshalb auch die Weiterführung des Projekts und stellt dem Verein 70.000 Euro zur Verfügung. Davon sollen der Architekturwettbewerb ausgeschrieben werden und die Darstellung im Anschluss umgesetzt werden können. Im Gedenkjahr selbst plant der Förderverein die Familienoberhäupter der maßgeblich in die Entscheidungen der Völkerschlacht im Jahr 1813 involvierten Familien zu den Gedenkveranstaltungen nach Rötha einzuladen – etwa die Habsburger, die Hohenzollern, die Romanows, die Metternichs, die Schwarzenbergs und weitere wichtige Vertreter. Zudem soll, so ist es vom Verein geplant, der Organist von Notre Dame, Paris, auf der 1721 von Christian August Freiherr von Friesen gespendeten Orgel von Gottfried Silbermann spielen. Die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land der Sparkasse Leipzig unterstützt die Ausgestaltung der Gedenkveranstaltungen. Für eine ehrwürdige Präsentation des Schlosses zu den Gedenkveranstaltungen gehört auch die Wiedergewinnung des Parks in seinen historischen Dimensionen. Obgleich der Park heute noch zum Verweilen einlädt, erinnert kaum noch ein Fleckchen an den damaligen Glanz der Landschaft, die weit über Röthas Grenzen hinaus bewundert wurde. Der Förderverein will mit der Restaurierung des Parks ein nachhaltiges Zeichen zur Wiederherstellung der Bedeutsamkeit der Landschaft setzen, wofür die Kultur- und Umweltstiftung Leipziger Land 80.000 Euro bereitstellt, ohne die die Wiederherrichtung des Parks undenkbar wäre. Wenn die Rahmenbedingungen stimmen, wäre es sogar möglich, dass Rötha damit wieder europäische Geschichte schreibt.

Förderempfänger
Förderverein Rötha - Gestern. Heute. Morgen. e. V.

Postanschrift
Förderverein Rötha - Gestern. Heute. Morgen. e. V.
Siedlung des Friedens 24
04571 Rötha